Get Adobe Flash player

Wie berechnet sich bei einem Mangel der Mieträume der dem Mieter zustehende Minderungsbetrag, wenn Miete und Nebenkosten vereinbart und geschuldet sind?

Gewährleistung

 

Rechtsfrage:

 

Hierzu BGH, Urteil vom 13.04.2011 - Az.: VIII ZR 223/10:

Bemessungsgrundlage der Minderung nach § 536 BGB ist die Bruttomiete (Miete einschließlich aller Nebenkosten) und dies gilt unabhängig davon, ob die Nebenkosten als Pauschale oder als Vorauszahlung geschuldet werden (BGH, Urteil vom 06.04.2005 - XII ZR 225/03).

 

Anmerkung Fries Immobilienteam:

Beispiel:

-  Miete/Monat: 500,00 €;

-  Nebenkostenvorauszahlung/Monat: 200,00 €;

-  Berechtigte Mietminderung/Monat: 10 %

-  Minderungsbetrag insgesamt /Monat: 70,00 €

 

Quelle: www.friesrae.de

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok